Ihre Erfahrungen zur Unternehmensführung interessieren mich sehr.

Ihr Moderator ist Hans-Otto Jochem




 Zurück zur Homepage 


Ebene 0  Einträge: 10 | Aktuell: 5 - 1Neuer Eintrag
 
5


Name:
Dr. Kuno Ehrlich (consultant@vcmail.de)
Datum:So 27 Aug 2006 06:59:04 CEST
Betreff:Erfahrungen
 

Ich habe die gleichen Erfahrungen gemacht wie Dr. Jochem und kann nur jedem raten, seine "Gebote" zu beachten.

 Antworten auf diesen Eintrag | Zeige Antworten auf diesen Eintrag (5)
 
4


Name:
Flavio Biscone (consultant@freemail.it)
Datum:So 30 Jul 2006 10:11:03 CEST
Betreff:Management-Theorien
 

Welche der zahlreichen Management-Theorien halten Sie für die beste?

 Antworten auf diesen Eintrag | Zeige Antworten auf diesen Eintrag (5)
 
3


Name:
Christine Erlach (topconsultantde@yahoo.de)
Datum:Sa 29 Jul 2006 10:10:33 CEST
Betreff:Querdenker
 

Die Unternehmenskultur wird durch die Auswahl von "passenden" Mitarbeitern homogener. Ob dies zu Verarmung führt oder ob das Unternehmen durch eine homogene Unternehmens-Kultur erfolgreicher wird, hängt von den Werten und Normen ab, die in der Unternehmenskultur verhaftet sind: gebietet die herrschende U-Kultur z.B. das Einhalten von hierarchischen Kommunikationsstrukturen, dann werden spontane Innovationen ausbleiben. Gilt andererseits z.B. das freizügige Weitergeben von Informationen an Kollegen als hoher Wert, dann werden neue Mitarbeiter, die zu diesem unternehmenskulturellen Wert "passen", dem Unternehmen zu höherer Effizienz verhelfen, da sie Wissens-Teilung praktizieren werden.

 Antworten auf diesen Eintrag | Zeige Antworten auf diesen Eintrag (3)
 
2


Name:
Paul Filzen (creativ_management@yahoo.com)
Datum:Fr 28 Jul 2006 10:12:51 CEST
Betreff:Buerokratie
 

Ausufernde Bueroktatie erleben wir nicht nur bei Unternehmen, sondern in dramatischem Ausmaß auch beim Staat. Das wiederum laehmt katastrophal die Flexibilitaet unserer Unternehmen, deren Mut zum unternehmerischen Wagnis und das Vertrauen in ein halbwegs stabiles Rechtssystem. So ändert sich z.B. das Steuerrecht in Deutschland nahezu taeglich. Mehr als 70% der Weltliteratur ueber Steuerrecht ist in deutscher Sprache Verfaßt!

 Antworten auf diesen Eintrag | Zeige Antworten auf diesen Eintrag (5)
 
1


Name:
Jakob Dillenburg (managementde@yahoo.de)
Datum:Fr 28 Jul 2006 10:08:17 CEST
Betreff:Selbstverständliches
 



Die meisten der 2x10 Gebote sollten für jeden Manager selbstverständlich sein. Dass dies bei weitem nicht der Fall ist, lehrt uns in der Tat die Praxis. Daher ist eine kurze, prägnante Zusammenfassung dieser "Selbstverständlichkeiten" sehr dankenswert und nützlich.

 Antworten auf diesen Eintrag | Zeige Antworten auf diesen Eintrag (4)
 


 Zurück zur Homepage